29.05.2024

Alarmübung an der Kläranlage in Hollfeld

Am Sonntag, 28.04.2024, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 9.15 Uhr zu einer unangekündigten Übung an die Kläranlage in Hollfeld alarmiert. Zusammen mit den Feuerwehren aus Treppendorf, Drosendorf, Kainach, Tiefenlesau, Neuhaus und Aufseß wurde getestet, wie viel Wasser für den Betrieb des neuen Hollfelder TLF 4000 und des Löschroboters Wolf R1 benötigt werden. Dazu wurde mittels 5 Tragkraftspritzen Wasser aus der vorbeifließenden Wiesent angesaugt. Am Tanklöschfahrzeug waren zwei Wasserwerfer in Betrieb, sowie die Löschkugel, ein tragbarer Wasserwerfer und der Düsenschlauch in Benutzung. Dazu wurde noch der Wasserwerfer vom Löschroboter eingesetzt. Der Versuch ergab, dass die Förderleistung der fünf Tragkraftspritzen nicht ausreichte und bei Betrieb aller Gerätschaften mind. sieben Tragkraftspritzen notwendig sind. Die Übung bot für die Feuerwehrdienstleistenden aus den umliegenden Ortschaften die Möglichkeit, sich mit den in Hollfeld stationierten Gerätschaften vertraut zu werden. Die Übung endete nach gut zwei Stunden mit einer gemeinsamen Abschlussbesrprechung am Hollfelder Feuerwehrhaus.

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: